Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie Stichwort: Impfpflicht

Marco Di Bella


Abstrakt

Auch nach zwei Jah­ren befin­det sich Deutsch­land und die Welt wei­ter­hin fest im Griff der Coro­na-Pan­de­mie: Immer wie­der tau­chen neue Virus­mu­ta­tio­nen auf und sor­gen mit dafür, dass es sich im All­tag kaum noch wahr­neh­men lässt, wann die eine Infek­ti­ons­wel­le auf­ge­hört und bereits die nächs­te begon­nen hat. Eine signi­fi­kan­te Bes­se­rung der Situa­ti­on scheint jeden­falls noch immer in wei­ter Fer­ne zu lie­gen. Die gegen­wär­ti­ge Situa­ti­on aber allein auf die Muta­ge­ni­tät des Virus zurückzuführen greift zu kurz. Auch das stel­len­wei­se kon­fu­se Agie­ren der Ver­ant­wort­li­chen in Poli­tik und Wis­sen­schaft war sicher­lich nicht hilf­reich. Aber auch die Bevöl­ke­rung selbst hat einen gehö­ri­gen Anteil daran.


Literatur

  1. COVIMO; Report 8, Erhebungszeitraum: 15.9. – 18.10.2021. Verfügbar unter: www.rki.de/covimo
  2. BT-Drucksache 20/188
  3. BT-Drucksache 20/250
  4. BR-Ducksache 830/21 (Beschluss)

Wird zitiert in

  1. Di Bella M (2022): „Entwurf eines Gesetzes zur Aufklärung, Beratung und Impfung aller Volljährigen gegen SARS-CoV‑2 (SARSCovImpfG).“ In: RDG 19(2), S. 102–103

Keywords

COVID-19CoronaGesetzentwurfEinrichtungsbezogene ImpfpflichtImpfpräventionPandemie in Deutschland


Zitiervorschlag

Di Bella M (2022): „Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie: Stichwort: Impfpflicht.“ In: RDG 19(1), S. 42–43