Delegation der Behandlungspflege: Ein Schulungskonzept ist zwingend erforderlich

Mar­co Di Bel­la, Dipl.-Berufspädagoge für Pfle­ge und Redak­teur der Rechts­de­pe­sche, beschreibt in die­sem Videobei­trag Grund­zü­ge und Gedan­ken zu einem Schu­lungs­kon­zept. Die­ses soll zur Über­nah­me behand­lungs­pfle­ge­ri­scher Auf­ga­ben befä­hi­gen. Ein State­ment anläss­lich eines Vor­trags, gehal­ten auf dem JuraHe­alth Con­gress 2008 in Leipzig.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Mehr zu den recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen einer mög­li­chen Kon­struk­ti­on eines sol­chen Kon­zepts kön­nen dem Werk „Dele­ga­ti­on der Behand­lungs­pfle­ge“ ent­nom­men wer­den. Die­ses ist als 2. Band der Fach­buch­rei­he „Köl­ner Schrif­ten im Gesund­heits­we­sen“ im G&S Ver­lag GbR erschie­nen. Dort kann es sowohl in gedruck­ter als auch in digi­ta­ler Form im Online-Shop erwor­ben werden.

Außer­dem emp­foh­len: Rezen­sio­nen zu „Dele­ga­ti­on der Behand­lungs­pfle­ge“, ver­fasst von Rechts­an­walt Hubert Klein bezie­hungs­wei­se von Eli­sa­beth Girard-Hecht.